missio Limburg

Religiösen Erfahrungen aus Indien begegnen

Mystik ist die Tiefendimension der Religion. Es ist eine epochale Aufgabe der Kirche, das Mystische in der christlichen Spiritualität wachzurufen.

 

 

Geistliche Wellness für ein ganzheitliches Leben

In einem dreitägigen Meditationskurs werden die Teilnehmenden eingeladen, ihre eigene Spiritualität (neu) zu entdecken. Das heutige Konzept von "Wellness", das einseitig mit dem Körperlichen verbunden wird, greift zu kurz. Die wahre "Wellness" umfasst immer den ganzen Menschen mit Körper, Geist und Seele. Es geht darum, den in jedem Menschen ruhenden göttlichen Funken zu wecken und uns aus dem Netz der Anhaftungen und belastenden Sorgen zu befreien. Erfahrungen belegen, dass spirituelle "Wellness" dabei auch positive Auswirkungen auf den Körper hat.

Der Meditationskurs beinhaltet deshalb täglich geistliche Impulse, Meditationsangebote, leichte Yogaübungen für die Konzentration und inspirierende Texte aus der Bibel und aus verschiedenen indischen Traditionen.

Der Referent, Pater Rajakumar Joseph, wurde 1970 in Tamil Nadu in Südindien geboren. Nach seiner Schulzeit hat er seine Heimat verlassen und ist in die Gesellschaft Jesu in der Provinz Andhra Pradesh eingetreten. Zum Promotionsstudium ist er nach Deutschland gekommen und hat seine Doktorarbeit in Theologie an der Universität Mainz geschrieben. Gegenwärtig ist Pater Rajakumar an der Hochschule der Jesuiten in Neu Delhi tätig.

Termin:

Fr, 05.05.2017, 18.00 Uhr - So, 07.05.2017, 14.00 Uhr(nach dem Mittagessen)

Veranstaltungsort:

Rosa-Flesch-Tagungszentrum Margaretha-Flesch-Straße 12 56588 Waldbreitbach

Kosten:

Die Teilnehmergebühr für das Wochenende (Einzelzimmer mit Bad/ Vollverpflegung) beträgt 245 €.

Anmeldung:

Jacqueline Schlesinger missio Diözesanreferentin und Referentin für partizipative Kirchenentwicklung Dezernat Pastorale Dienste, Abteilung Weltkirche

Roßmarkt 4, 65549 Limburg

Tel.: 06431/295-417

j.schlesinger@bistumlimburg.de

Ost-West-Begegnung in der Mystik

Die Upanishaden (900-400 v. Chr.) bilden die Urquelle der östlichen Mystik. Meister Eckhart (1260-1328) vertritt eine Seinsmystik im Christentum. In beiden spirituellen Traditionen geht es um die Wahrnehmung des transpersonalen Göttlichen über alle personalen Gottesbilder hinaus. Im Versenkungsvorgang erlebt man einen inneren Einklang mit der göttlichen Seinsdynamik und erkennt den Kosmos als einen sakralen Raum. Diese mystische Sichtweise verleiht dem Leben eine neue Qualität. In diesem Meditationskurs werden ausgewählte Texte der upanishadischen Meister und von Meister Eckhart gelesen und in einem inneren Prozess meditativ nachgespürt. Die Texte werden am Kursort zur Verfügung stehen.

Pater Painadath hat eine langjährige und reiche Erfahrung in der Durchführung von Meditationskursen in der indischen und der deutschen Ortskirche. 1986 gründete er im Auftrag des Jesuitenordens in Kalady, Südindien, ein Zentrum für indische Spiritualität. Dort entstand der Ashram "Sameeksha", der die geistige Begegnung zwischen den Religionen, insbesondere den Dialog zwischen Hinduismus und Christentum, fördert. Er versucht seit über 30 Jahren, die mystisch-spirituelle Dimension des christlichen Glaubens in Europa zu vermitteln. Einen kleinen Ausschnitt aus diesem theoretischen und praktischen Dialogprogramm versucht missio durch die Einladung von Dr. Sebastian Painadath SJ nach Deutschland authentisch zu vermitteln.

Der Meditationskurs versteht sich grundsätzlich als Schweigekurs. Das Essen ist vegetarisch. Die Kurssprache ist Deutsch.

Termin:

01. - 06. Februar 2017

Kursleitung:

P. Sebastian Painadath SJ

Veranstaltungsort:

Exerzitienhaus - Franziskanisches Zentrum für Stille und Begegnung

Kreuzweg 23

65719 Hofheim am Taunus 

www.exerzitienhaus-hofheim.de

Kosten:

Die Kursgebühr beträgt 400,-€. Die Unterbringung erfolgt im Einzelzimmer mit Bad.

Infos und Anmeldung: Jacqueline Schlesinger, missio Diözesanreferentin Abteilung Weltkirche Roßmarkt 4, 65549 Limburg Tel.: (06431) 295-417 E-Mail: j.schlesinger(at)bistumlimburg.de

Alle Anfragen zum Kurs sowie die Anmeldungen gehen ausschließlich über die missio-Diözesanstelle und nicht über das Exerzitienhaus.

The Power of Silence - Jugendmeditationskurs 2016

"Der Mensch ist berufen, Baum zu werden,

den inneren Baum in ihm zur Entfaltung zu bringen:

Baum des göttlichen Lebens,

Baum der wahren Erkenntnis,

Baum des Verbundenseins mit allen Wesen.

Wer die Sprache des Baumes versteht, erfährt mehr Boden unter den Füßen."

P. Sebastian Painadath

Entdecke dich selbst! Was sind meine Wurzeln? Wonach strebe ich? Was gibt mir Kraft?

Für zwei Tage aus der Hektik des Alltags auszusteigen. Stille und Meditationen, Körperübungen und kreatives Gestalten helfen, auf eine innere Reise zu gehen.

Jugendmeditationskurs "Power of Silence" mit Pater Dr. Sebastian Painadath für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 17 und 30 Jahre

 

Termin:

Fr, 29.01.2016, 18:00 Uhr, (mit dem Abendessen)  bis

So, 31.01.2016, 13:00 Uhr,(nach dem Mittagessen)

Veranstaltungsort:

Jugendwerk Ilbenstadt Haus St. Gottfried

Im Kloster 6; 61194 Niddatal

www.jugendwerkstgottfried.de

Kosten:

Für Schüler, Studenten, Auszubildende, Bundesfreiwilligendienstler bis 27 Jahre: (im Mehrbettzimmer): € 75,-

Verdienende: (im Mehrbettzimmer): € 90,-

Viele Diözesen bezuschussen die Teilnahme an diesem Exerzitien-Kurs. Dazu bitte Kontakt mit dem Heimatbistum aufnehmen.

Infos und Anmeldung:

missio Diözesanreferentin

Roßmarkt 4, 65549 Limburg

Tel.: 06431/295-417

E-Mail für die Anmeldung

 

 

 

Das Jesusgebet in klassischen indischen Melodien

 Das Jesusgebet mit der andächtigen Wiederholung des Namens Jesu ist eine einfache Form der Kontemplation in der christlichen Tradition. Sr. Rose verbindet das Summen des Namens Jesu mit dem Mantra OM. Dadurch ruft der Name im Herzensraum meditative Schwingungen hervor. Es geht um die Glaubenserfahrung, dass unser Leben sich in Christus entfaltet. Gesungen in klassischen indischen Melodien bekommt das Jesusgebet eine noch tiefere Wirkungskraft.

Sr. Rose Pudukadan (Indien), geb. 1949, ausgebildet als Krankenschwester in USA, war über 20 Jahre tätig unter den Armen in verschiedenen Krankenhäusern in Indien. Seit 1990 lebt sie in ihrem Ashram in Kerala, Südindien und widmet sich dem Studium und der Praxis des Herzensgebets. Sie hat eine intensive geistliche Schulung bei P. Sebastian Painadath SJ erhalten. Aus eigener Erfahrung vermittelt sie das Jesusgebet in vielen Kreisen in Indien.

5. Februar 2015, 19.30 Uhr

Veranstaltungsort: Exerzitien- und Bildungshaus der Pallottinerinnen, Weilburger Str. 5, 65549 Limburg

Kosten: € 15,- pro Teilnehmer/-in

Anmeldung: Jacqueline Schlesinger

 

 

Erkenne, wer du bist: du bist göttlich!

Pater Painadath hat eine langjährige und reiche Erfahrung in der Durchführung von Meditationskursen in der indischen und der deutschen Ortskirche. 1986 gründete er im Auftrag des Jesuitenordens in Kalady, Südindien, ein Zentrum für indische Spiritualität. Dort entstand der Ashram "Sameeksha", der die geistige Begegnung zwischen den Religionen, insbesondere den Dialog zwischen Hinduismus und Christentum fördert. Er versucht seit über 25 Jahren, die mystisch-spirituelle Dimension des christlichen Glaubens in Europa zu vermitteln.

"Erkenne wer du bist, du bist göttlich!" Dies ist die tiefste mystische Selbsterkenntnis, wozu die geistlichen Meister und Mystiker aller Religionen die suchenden Menschen führen. In der christlichen Tradition wird sie als "Vergöttlichung des Menschen" (Theosis) bezeichnet. Der Glaube öffnet die Augen des Herzens, um diese Verwandlung durch den Heiligen Geist in uns zu erkennen. In diesem Meditationskurs werden inspirierende Texte zum Thema Vergöttlichung aus östlicher und christlicher Mystik gelesen und meditativ verinnerlicht.

Termine und weitere Informationen zu den Kursen an verschiedenen Orten erhalten Sie hier.

 

 

Mit Leib und Seele Gott erspüren

Stretching the body – stretching the soul

Die Seele tanzen lassen und mit dem Leib beten, ist eine spannende Erfahrung, zu der dieser Workshop einlädt. Körperliche Übungen, die aus dem klassischen indischen Tanz stammen und Yoga-Elemente sowie Atemübungen integrieren, eröffnen eine neue Dimension der Spiritualität. In einer Atmosphäre der Entspanntheit spüren Sie Gottes Dasein in Ihrem Leben nach. Gott in allen Dingen finden und mit Körper, Geist und Seele preisen, ist das Lebensmotto von Pater Saju. "In meinen Workshops erleben die Teilnehmenden, dass Gott den Menschen nicht nur einen Verstand gegeben hat, sondern auch Leib und Seele", sagt der Jesuit. "Für ein Leben mit Tiefgang und Balance braucht es alle Dimensionen: Körper, Geist und Seele. Mir ist wichtig, dass wir uns Gottes Lebensatem in uns bewusst machen und das Wirken seines Geistes mitten in unserem Leben entdecken."

Kurstermine für 2015 / 2016 können Sie gerne bei missio Aachen erfragen

Information zum Kurs erhalten Sie hier